Willkommen!

VERANSTALTUNGEN

Unsere nächsten Termine

 

Zur Mediathek

 

NEWSLETTER

Lesen Sie hier unseren aktuellen Newsletter

Mittelweg 36

Gewalt, Krieg, Recht. Siegfried-Landshut- Preis 2020: Isabel V. Hull

Ausgabe 4 | August / September 2021

 

Hamburger Edition

Die Neuerscheinungen unseres Verlags

SozWissArchiv.de

 

Informationen zu den Services von Archiv und Bibliothek

Wir sind ein unabhängiges privates Forschungsinstitut, das 1984 gegründet wurde und in dem Sozialwissenschaftler_innen aus unterschiedlichen Disziplinen gesellschaftspolitisch und historisch relevante Themen bearbeiten. Das Institut hat sich von Anfang an mit Phänomenen der Makrogewalt beschäftigt und hierzu theoretisch fundierte und weithin rezipierte Analysebeiträge geliefert. Das Thema Gewalt wird das Institut auch in Zukunft beschäftigen, jedoch stehen zunehmend auch Probleme von Demokratie und Staatlichkeit bzw. die Strukturmerkmale des gegenwärtigen Kapitalismus im Mittelpunkt einer stark international vergleichend angelegten Forschung am HIS. In der am Institut angesiedelten Zeitschrift Mittelweg 36 und im ebenfalls hier beheimateten Verlag Hamburger Edition werden unter anderem Forschungsergebnisse der Wissenschaftler_innen veröffentlicht.

Die nächsten Veranstaltungen

17. Sep
11:00 Uhr iCal
Joint Away Day

Hamburg Institute for Social Research (Macro-Violence)/ London School of Economics (Human Rights)

Ort
23. Sep
09:00 Uhr iCal
Planning, a global political religion?

Université de Strasbourg / Sciences Po Strasbourg / Hamburg Institute for Social Research

das HIS unterwegs
das HIS unterwegs
Ort
das HIS unterwegs
11. Okt
20:00 Uhr iCal
Streit.Bar im Oktober: Sphären der Gewalt

Streit.Bar im Nachtasyl des Thalia Theaters: Es diskutieren Wolfgang Knöbl, Teresa Koloma Beck, Sighard Neckel und Hilal Sezgin. Eine Veranstaltungsreihe des Thalia Theaters Hamburg, des Hamburger Instituts für Sozialforschung und des Lehrstuhls für Gesellschaftsanalyse und Sozialer Wandel der Universität Hamburg.

das HIS unterwegs
das HIS unterwegs
Art  Diskussion
Ort
das HIS unterwegs

Das HIS auf Twitter

Herzlichen Glückwunsch an @theorieblog, der die Wahl zum Forschungsblog des Jahres gewonnen hat! #dvpw2021https://t.co/c25YsBWSXQ
Im zweiten Teil unseres Dossiers zum unbekannten Klassiker Ferdinand #Tönnies geht es unter anderem um eigenwillige Idiome und lesefaule Rezipienten. Mit Beiträgen von Uwe Dörk, Sebastian Klauke, @AWierzock und Karsten Malowitz. https://t.co/58I9CZN3rthttps://t.co/5v5552MnRi
Vor 50 Jahren wurde die PROKLA gegründet. Im Juni 1971 erblickte ein erstes Sonderheft das Licht der Welt, ab November erschien sie regelmäßig. Ein Grund zum Feiern und Glückwünsche entgegen zu nehmen – bis in den Herbst hinein. Danke Silke van Dyk! https://t.co/602MTl8qMg

Blick ins Archiv

Sondersammlung Protest, Widerstand und Utopie in der Bundesrepublik Deutschland

Unser Archiv präsentiert in wechselnder Zusammenstellung eine Auswahl seiner Quellen aus der Sondersammlung.

(Foto links: Juni 1993, Widerstand gegen Atomstrom am Atomkraftwerk Brunsbüttel)

Suche in der Bibliothek

Die Forschungsgruppen am HIS

Demokratie und Staatlichkeit

Die Forschungsgruppe arbeitet an einer neuen Perspektivierung des Verhältnisses von Demokratie und Staatlichkeit in Europa. Mit einem historischen, soziologischen und politisch theoretischen Zugang nimmt sie Regionen in Europa, insbesondere an den südlichen Rändern, vergleichend in den Blick.

Makrogewalt

Im Fokus der interdisziplinären Forschungsgruppe stehen Gewaltphänomene – und das ist mit dem Begriff der Makrogewalt gemeint –, deren Auftreten unmittelbare Rückwirkungen auf die Struktur ganzer politischer und gesellschaftlicher Systeme haben.

Monetäre Souveränität

Die Gruppe untersucht Konstitutionen und Wandlungen privilegierter Zahlungsfähigkeit in modernen Geldwirtschaften. Wie entstehen und verändern sich monetäre Autonomiegrade und Abhängigkeitsstrukturen – und was sind die gesellschaftlichen Konsequenzen?

Rechtssoziologie

Die Forschungsgruppe soll einen Raum bieten, in dem Praktiken und Ideen von Recht kritisch analysiert werden,

Zeitschrift Mittelweg 36

Aktuelle Ausgabe

Gewalt, Krieg, Recht. Siegfried-Landshut-Preis 2020. Isabel V. Hull

Heft 4 | August/September 2021

Im Mai 2021 hat das Hamburger Institut für Sozialforschung zum dritten Mal den Siegfried-Landshut-Preis verliehen und mit ihm die US-amerikanische Historikerin Isabel V. Hull geehrt. Ihr ist das aktuelle Heft des Mittelweg 36 gewidmet. Es versammelt Beiträge über Gewalt, Krieg, Recht zur Zeit des Wilhelminischen Kaiserreichs, über dessen Geschichte deutsche Historiker: innen seit Monaten heftig streiten. Isabel Hull nähert sich ihren Themen jenseits der ausgetretenen Pfade. Der Mittelweg 36 stellt die vielfach ausgezeichnete und häufig zitierte Historikerin erstmals einem größeren Publikum vor.

Mit Beiträgen von Wolfgang Knöbl, Jan Philipp Reemtsma, Carsten Brosda, Rebekka Habermas und Isabel V. Hull.

Verlag Hamburger Edition

Frühjahr 2021

Patrick Hönig

Ein Ende der Straflosigkeit? Mobile Gerichte im Osten der Demokratischen Republik Kongo

Charles Tilly

Why? Was passiert, wenn Leute Gründe angeben... und warum

Oliver Eberl

Naturzustand und Barbarei. Begründung und Kritik staatlicher Ordnung im Zeichen des Kolonialismus

Internetportal Soziopolis

Soziopolis

Soziopolis ist ein sozialwissenschaftliches Nachrichtenportal, das unterschiedliche Weisen, Gesellschaft zu beobachten, präsentiert und miteinander ins Gespräch bringt. Neben Besprechungen der relevanten Neuerscheinungen, Überblicksartikeln, Kommentaren, Essays und Glossen veröffentlicht Soziopolis auch Berichte über Vorträge, Tagungen und Konferenzen.

Newsletter

Sie interessieren sich für unseren monatlichen Newsletter? Hier können Sie sich informieren und die letzten Ausgaben lesen.