Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 383.
  • Dr. Ulrike Jureit

    Historikerin; Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur Tel.: +49 40 5247216-78 E-Mail senden

  • Der Franquismus als "emotional regime"

    Mit welchen Mitteln regieren Diktatoren? Zu ihren Herrschaftstechniken gehören nicht nur politische oder militärische Maßnahmen. Vielmehr herrschen sie auch durch ein »emotionales Regime«. Mit dem Vor

  • Prof. Dr. Wolfgang Knöbl

    Soziologe; Direktor des Hamburger Instituts für Sozialforschung nebenberufliche Professur (W3) für Politische Soziologie und Gewaltforschung an der Leuphana Universität Lüneburg Tel.: +49 40

  • Dr. Julia Hörath

    Politologin; Forschungsgruppe Makrogewalt Tel.: +49 40 414097-63 E-Mail senden

  • Berkeley — Tokio — Paris — Prag —West-Berlin

    Die 68er–Bewegung International / Aus der Protest-Chronik Seit mehr als einem Vierteljahrhundert erscheint der Mittelweg 36 , die Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung. In

  • Catharina Claus

    geb. 1983, Soziologin; von 2012 bis Juni 2013 im Hamburger Institut für Sozialforschung

  • Patrick Delaney

  • Das HIS diskutiert: NS-Bildpolitik – Fotojournalistische Reportagen über die "Judenfrage"

    Die illustrierte Massenpresse der Nationalsozialisten präsentierte zu verschiedenen Anlässen Fotografien und Fotoreportagen, die Juden und jüdisches Leben unter deutscher Herrschaft zeigten. Sie waren

  • Varieties of Statehood. Von der klassischen Staatstheorie zur kulturwissenschaftlich informierten Staatlichkeitswissenschaft

    Vortrag von Gunnar Folke Schuppert im Rahmen des Workshops »Fern des Zentrums, jenseits des Gewaltmonopols. Neue Konzeptionen von Staatlichkeit« In der staatstheoretischen und politikwissenschaft

  • Prof. Dr. Tobias Eule

    Rechtssoziologe +49 40 414097-78 E-Mail senden